Home

VHS-Kursprogramm

Kursangebote >> Demnächst >> Nächster Monat
Seite 1 von 18 Vorwärts, Schnelltaste +

vhs.cloud. Spurensuche: Grevenbroich in historischen Bildern

In Kellern und auf Dachböden schlummern vielerorts historische Aufnahmen aus unserer Stadt: Schnappschüsse, Postkarten, Aufnahmen von Straßen, Häusern und Plätzen, Porträtfotos oder von Schützenfesten und Karneval. Vieles davon hat der Sammler Jürgen Larisch in den vergangenen Jahren retten können und viele Besucher*innen konnten in Ausstellungen der Villa Erckens auf Spurensuche gehen und zahlreiche Personen und Orte identifizieren. Doch einige Rätsel sind noch ungelöst. In diesem Angebot geht es darum, die Spur dieser Bilder aufzunehmen. Wer weiß wo es ist oder wer es war? In der Dateiablage und im Forum in der vhs.cloud kann gerätselt und diskutiert werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zum Austausch im virtuellen Klassenzimmer an ausgewählten Terminen. Rätseln Sie mit und tragen Sie Ihr Wissen um unsere Stadt bei. 

Beginndatum: 07.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

vhs.wissen.live: Die USA vor der Wahl und am Abgrund?
Mit Hubert Wetzel, USA-Korrespondent der SZ

Hubert Wetzel, geboren 1971, begann seine Arbeit als Journalist bei der Süddeutschen Zeitung. Nach dem Studium der Politikwissenschaft in Berlin wurde er 1998 Volontär bei der SZ. Anfang 2000 wechselte Wetzel zur damals neu gegründeten Financial Times Deutschland. Zunächst arbeitete er als Auslandsredakteur im Berliner Büro der Wirtschaftszeitung, 2003 wurde er politischer USA-Korrespondent mit Sitz in Washington. Nach knapp drei Jahren in den USA kehrte Wetzel ins Berliner FTD-Büro zurück und berichtete über deutsche Außenpolitik. Anfang 2009 folgte er dann dem Angebot, zur SZ zurückzukehren. Dort verantwortete er zunächst in der Außenpolitik-Redaktion als Chef vom Dienst die tägliche Auslandsberichterstattung. Ab Frühjahr 2012 war Hubert Wetzel stellvertretender Ressortleiter der Außenpolitik. Seit Mitte 2016 ist er Korrespondent in Washington.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung statt.

vhs.wissen.live - das digitale Wissenschaftsprogramm ist eine Kooperation mit der VHS Erding und VHS SüdOst
im Landkreis München GmbH 

Beginndatum: 29.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

vhs.wissen.live ZUSATZREIHE: mp3, Industrie 4.0, 5G Wie kommt das Neue in die Welt?

Wie kommen Innovationen, wie kommt das Neue in die Welt? Wie werden reale Werte geschaffen durch innovative Produkte und Dienstleistungen, die sich durch technischen Vorsprung, hohe Qualität und klaren Kundennutzen auszeichnen? Einige Beispiele sollen dies illustrieren. Dabei stehen nachhaltiges Wirtschaften und ein verantwortungsvoller Umgang mit den natürlichen Ressourcen im Vordergrund. Solche Technologien entstehen im Zusammenspiel von Forschung, innovativer Wirtschaft, geeigneten staatlichen Rahmenbedingungen und einer gegenüber Technik aufgeschlossenen Gesellschaft.
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath, Präsident acatech
Der berufliche und wissenschaftliche Werdegang von Dieter Spath begann an der Technischen Universität München, als er dort 1971 das Studium des Maschinenbaus aufnahm. Nach seiner Promotion an der Fakultät für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften trat Spath 1981 bei KASTO, einer auf Sägetechnologie spezialisierten Firmengruppe, ein. Bereits nach rund sieben Jahren avancierte er dort zum Geschäftsführer, bis er 1992 zum Ordinarius des Instituts für Werkzeugmaschinen und Betriebstechnik der Universität Karlsruhe berufen wurde. Seit 2016 ist er Leiter des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation und des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart. Professor Spath ist Präsident der acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) statt.

vhs.wissen.live - das digitale Wissenschaftsprogramm ist eine Kooperation mit der VHS Erding und VHS SüdOst
im Landkreis München GmbH 

Beginndatum: 08.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

vhs.wissen.live ZUSATZREIHE: Joseph Beuys "Das Ende des 20. Jahrhunderts" - Live aus der Pinakothek der Moderne in München

Das Gedankengut von Joseph Beuys ist weit über die Kunstwelt hinaus in die Gesellschaft eingedrungen. Am 12. Mai 2021 würde diese eminent einflussreiche Persönlichkeit ihren 100. Geburtstag feiern. Zu diesem Anlass finden an vielen Orten der Welt große Ausstellungen statt, um das Werk neu zu betrachten. In der Pinakothek der Moderne in München befindet sich mit rund 300 Exponaten eine der größten Sammlungen seiner Arbeiten, die einen Überblick über die Staunen erweckende Vielfalt dieses Schaffens geben.
Im Zentrum des Vortrages steht die raumgreifende Installation „Das Ende des 20. Jahrhunderts“. Das Werk wirft Fragen zum Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft auf, Fragen, die einerseits zeitgeschichtlich motiviert sind, doch gleichzeitig über jede bloß aktuelle Gegenwart hinausgehen.
Dr. Corinna Thierolf Ist Hauptkonservatorin in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München und kuratierte als Referentin für Kunst ab 1945 zahlreiche Ausstellungen in der Pinakothek der Moderne, darunter zum Werk von Joseph Beuys, Dan Flavin, Arnulf Rainer, John Chamberlain

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Pinakothek der Moderne statt.

vhs.wissen.live - das digitale Wissenschaftsprogramm ist eine Kooperation mit der VHS Erding und VHS SüdOst
im Landkreis München GmbH 

Beginndatum: 21.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

vhs.wissen.live ZUSATZREIHE: Wann übernehmen die Maschinen?

Smartphones, die mit uns sprechen, Armbanduhren, die unsere Gesundheitsdaten aufzeichnen, Arbeitsabläufe, die sich automatisch organisieren, Autos, Flugzeuge und Drohnen, die sich selber steuern, Verkehrs- und Energiesysteme mit autonomer Logistik oder Roboter, die ferne Planeten erkunden, sind technische Beispiele einer vernetzten Welt intelligenter Systeme. Sie zeigen uns, dass unser Alltag bereits von KI-Funktionen bestimmt ist. Seit ihrer Entstehung ist die KI-Forschung mit großen Visionen über die Zukunft der Menschheit verbunden. Löst die „künstliche Intelligenz“ den Menschen ab? Dieser Vortrag ist ein Plädoyer für Technikgestaltung: KI muss sich als Dienstleistung in der Gesellschaft bewähren.
Prof. Dr. Klaus Mainzer arbeitet als Wissenschaftsphilosoph über Grundlagen und Zukunftsperspektiven von Wissenschaft und Technik. Im Zentrum stehen dabei mathematische Grundlagenforschung und Computermodellierung von Wissenschaft und Technik. Bekannt wurde er als Komplexitätsforscher, der schwerpunktmäßig komplexe Systeme, Algorithmen und künstliche Intelligenz in Natur, Technik und Gesellschaft untersucht. Er studierte an der Universität Münster, wo er über Philosophie und Grundlagen der Mathematik promovierte (1973) und sich in Philosophie habilitierte. Vor seiner Berufung auf den Lehrstuhl für Philosophie und Wissenschaftstheorie an der TU München und seiner Tätigkeit als Direktor der Carl von Linde-Akademie im Jahr 2008 arbeitete er als Professor und Prorektor an der Universität Konstanz sowie als Professor an der Universität Augsburg. Er war Gründungsdirektor des Munich Center for Technology in Society (MCTS) und ist seit 2016 TUM Emeritus of Excellence.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) statt.


vhs.wissen.live - das digitale Wissenschaftsprogramm ist eine Kooperation mit der VHS Erding und VHS SüdOst
im Landkreis München GmbH 

Beginndatum: 22.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Zeichnen und Malen

"Eine Zeichnung hat etwas Magisches. Sie fängt etwas davon ein und hält es fest, wie der Zeichner die Welt sieht. Einmal angefertigt bringt sie etwas nach außen. Sie sagt uns, so sehe ich die Welt an diesem Platz und zu dieser Zeit." Bruce Robertson
Bitte bringen Sie einen Zeichenblock, Bleistift HB, 2 B und 3 B und einen Radiergummi mit
(oder Ihre Materialien, mit denen Sie zeichnen oder malen möchten).
Wünsche und Neigungen der Teilnehmenden (auch ohne Vorkenntnisse) werden berücksichtigt. 

Beginndatum: 09.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

fast ausgebucht
Nach oben

Feierabend - Malen

Von der Idee zum eigenen Werk, von der Zeichnung zum Bild. Innovative Techniken und Materialien. Das Angebot richtet sich sowohl an blutige Anfänger, als auch an erfahrene Malende. Kommen Sie direkt von der Arbeit, nehmen Sie nicht den Umweg über das Sofa.
Bitte mitbringen: Zeichenutensilien und Block. Weitere Materialinformationen werden im Kurs angegeben. 

Beginndatum: 10.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

fast ausgebucht
Nach oben

Kreatives Malen - integrativer Malkurs

 

Beginndatum: 14.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Neu: Workshop Lettering und Kalligraphie für Anfänger

Handlettering und Brushlettering ist derzeit ein großer Trend. Letterings begegnen uns überall in unserem alltäglichen Leben. Ob in der Werbung, auf Postkarten, unserer Kleidung, im Cafe um die Ecke oder im Internet. Lettering ist im Grunde nichts anderes als die Kunst Buchstaben gekonnt in Szene zu setzen. Das tolle: Dafür ist weder eine schöne Handschrift, noch Zeichentalent notwendig, sondern nur etwas Übung.
In diesem Kurs erlernt ihr die Grundtechniken des Handletterings, genauer: des Hand- und Brushletterings, um so eure eigenen Kunstwerke erstellen zu können, denn lettern ist auf jedem Untergrund möglich und die Einsatzmöglichkeiten endlos.
Bitte bringen sie einen , Bleistift HB und einen Radiergummi mit.
Wünsche und Neigungen der Teilnehmenden (auch ohne Vorkenntnisse) werden berücksichtigt.
Materialumlage für Papier und Spezialstifte: 10 € 

Beginndatum: 26.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Arbeiten mit Ton

In diesem Kurs können Anfänger wie auch Fortgeschrittene unter Anleitung ihre eigenen Ideen und Wünsche in Ton gestalten. Das Material Ton ist vielseitig zu bearbeiten z. B. mit den Händen, mit Werkzeug und mit Naturmaterialien.
Es können Gefäße, Windlichter, Figuren, Objekte, Gartendekorationen u.v.m. angefertigt werden. 

Beginndatum: 15.09.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

auf Warteliste
Nach oben
Seite 1 von 18 Vorwärts, Schnelltaste +