Home

VHS-Kursprogramm

Kursangebote >> Demnächst >> Nächstes Quartal
Seite 1 von 22 Vorwärts, Schnelltaste +

Einstufungstest Englisch

Sie haben bereits Englischkenntnisse? Sie möchten gerne einen Sprachkurs besuchen? Sie sind sich aber nicht sicher,welcher Kurs der richtige für Sie ist? Nutzen Sie gerne das kostenlose Einstufungsangebot durch erfahrene Sprachlehrer. Einfach kostenlos in der VHS anmelden. 

Beginndatum: 18.01.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich
Nach oben

Zwischen Shopping Mall und Flüchtlingslager - Realität im Nahen Osten am Beispiel Irakisch-Kurdistans

Was für ein Bild haben wir von der Lebensrealität im Nahen Osten? Umgeben von Konflikt und Kriegszonen hat sich im kurdischen Autonomiegebiet des Irak in den vergangenen 20 Jahren eine vergleichsweise stabile Entwicklung vollzogen; aber gerade weil hier Shopping Malls und Flüchtlingslager nicht weit voneinander entfernt liegen, konzentrieren sich im Norden des Irak die gravierenden Probleme und Widersprüche der ganzen Region wie in einem Brennglas.
Diese Problemlagen sind vielgestaltig: Minderheiten, Flüchtlinge, der Kampf um Frauenrechte und der Versuch eine Demokratie zu etablieren sind ebenso Teil dieses Puzzles wie die verheerende Wirkung des Ölgeldes, die umwälzenden Folgen der Globalisierung und eine junge Generation, die in vielem längst einen ganz anderen Nahen Osten verkörpert, als den, der in der Vorstellungswelt des Westens noch immer alleine existiert; zudem sind hier mittlerweile auch Fragen der Ökologie und des Klimas deutlich präsent.
Dr. Oliver M. Piecha ist Mitbegründer der seit über 25 Jahren im Nahen Osten aktiven deutsch-irakischen Hilfsorganisation WADI e.V.; er hält zahlreiche Vorträge über das Konfliktgeschehen im Nahen Osten und leitet Workshops zur Interkulturellen Kompetenz mit dem neuen Ansatz: Verstehen statt Verständnis. Als Referent ist er für das 2018 mit dem Weiterbildungspreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnete Vortragformat Fluchtursachen Kompakt der Nansen Akademie-WBZ, Ingelheim, unterwegs; für das VHS-Ehrenamtsportal hat er als Länderexperte fungiert. Von Haus aus Historiker beschäftigt er sich mit der Kultur- und Ideologiegeschichte des frühen 20. Jahrhunderts und scheibt regelmäßig über das Geschehen im Nahen Osten.

Der Eintritt ist frei 

Beginndatum: 10.03.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Kalter Krieg am Niederrhein

Das Jahr 1989 steht für eine Zäsur in der Geschichte des 20. Jahrhunderts: Die Reformbewegungen in der ehemaligen Sowjetunion unter Michail Gorbatschow im Zeichen von "Glasnost" und "Perestroika" läuteten den Umbruch in Ost(mittel)europa ein. Der "Kalte Krieg" zwischen den politischen Blöcken in Ost und West endete nach mehr als vierzig Jahren. Im Falle einer militärischen Auseinandersetzung zwischen Ost und West wäre auch der Niederrhein zum Schlachtfeld eines "Dritten Weltkrieges" geworden. Raketenstationen mit atomaren Sprengköpfen zwischen Kapellen und Holzheim, Kasernen, Autobahnen als Flugplätze und Planspiele für den Ernstfall gehörten zur Realität des "Kalten Krieges" am Niederrhein, die in diesem Vortrag skizziert werden.

Der Eintritt ist frei 

Beginndatum: 31.03.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Führung Synagoge Köln

Bereits im frühen 4. Jahrhundert n. Chr. ist eine jüdische Gemeinde im damals römischen Köln belegt. Das Gemeindehaus in der Roonstraße 50 ist heute das Herzstück der Kölner Synagogen-Gemeinde. Hier befindet sich ihr religiöses und kulturelles Zentrum.Als liberale Synagoge wurde es Ende des 19. Jahrhunderts im neo-romanischen Stil erbaut. Eingeweiht wurde das neue Gotteshaus, das 1.400 Menschen Platz bot, am 22. März 1899. In der Pogromnacht des Novembers 1938 brannte auch diese Synagoge aus. Zwölf Jahre nach Neugründung der Gemeinde im April 1945 beauftragte die Gemeinde im Jahr 1957 den Architekten Helmut Goldschmidt mit dem Wiederaufbau. An der feierlichen Einweihung am 20. September 1959 nahm auch Bundeskanzler Adenauer, der frühere Oberbürgermeister von Köln, teil.


Für die Anmeldung und Teilnahme wichtige Informationen:
Aus Sicherheitsgründen werden Namen, Vornamen, Geburtsdatum und Geburtsort der Teilnehrmer*innen benötigt. Zur Besichtigung ist der Personalausweis mitzubringen. Des Weiteren benötigen männliche Besucher jeglichen Alters eine Kopfbedeckung. Zudem dürfen aus religiösen Gründen keine Getränke und Lebensmittel mit in die Synagoge mitgenommen werden. 

Beginndatum: 15.03.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Gedanken verloren / Unthinking
-Vom Analyst ,der ging, um die Welt mit dem Herzen zu sehen-Ein Aufbruchsgeschichte in Worten, Fotografien und Pianoklängen- in Kooperation mit der Stadtbücherei

Eine Aufbruchgeschichte in Worten, Fotografien und Pianoklängen, erlebt, erzählt, fotografiert und eingespielt von Christof Jauernig.
Der Analyst einer Unternehmensberatung für Banken schmeißt endlich seinen Job hin und reist für ein halbes Jahr mit dem Rucksack durch Südostasien. Unterwegs macht er Fotos und schreibt Texte. Sie erzählen von seiner Reise, aber ebenso vom Hören auf die innere Stimme, dem Ausbrechen aus ungesunden Routinen, der Entmachtung von Intellekt und Wertung, der Wiederentdeckung der von Analyse und Bewertung ungetrübten Schönheit der Welt, von Augenblicken innerer Stille und davon, jeden Moment zu würdigen. 

Beginndatum: 05.02.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Beziehungs-Weise-Workshop
Wie stehe ich in Beziehung zu mir und der Welt Erfahrungen mit der Hakomi -Methode nach Ron Kurtz Beziehungs-Weise Wie stehe ich in Beziehung zu mir und der Welt ? Vorstellung der Hakomi -Methode

Wie stehe ich in Beziehung zu mir und zur Welt?
Diese zentrale Frage steht im Mittelpunkt des körperorientierten Ansatzes der Hakomi Methode.
Sie wurde in den 80er Jahren von Ron Kurtz entwickelt und wendet das Prinzip der Achtsamkeit an. Damit ist das Ausrichten der eigenen Aufmerksamkeit auf das gegenwärtige Erleben gemeint und die damit einhergehende Selbsterforschung. Sie ermöglicht das Erkennen von normalerweise unbewussten Gewohnheiten, die unser alltägliches Handeln, manchmal leidvoll, bestimmen. Jeder kennt solche unbefriedigenden Situationen, in denen der Eindruck „ich komme nicht weiter, es geschieht immer dasselbe“, entsteht. Dem liegen unbewusste Verhaltens- und Denkmuster zugrunde, die in der Selbsterforschung erkannt, studiert und verändert werden können.
Dieser Workshop dient nicht nur der theoretischen sondern vor allem der praktischen Einführung in die erfahrungs- und körperorientierte Hakomi Methode. Mithilfe von angeleiteten Übungen, allein oder zu zweit, wird es Raum geben für die Erforschung der Beziehung zu sich selbst und zu einem Gegenüber/Partner. 

Beginndatum: 01.02.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Endlich Ordnung! Aufräumkurs
Beziehungs-Weise Wie stehe ich in Beziehung zu mir und der Welt ? Vorstellung der Hakomi -Methode

"Der Reichtum eines Menschen bemisst sich an der Zahl der Dinge, um die er sich nicht kümmern muss " ( Henry David Thoreau)
Es ist eine Tatsache, dass nur 20% der Dinge, die wir besitzen, von uns gerne oder oft benutzt werden. Es ist außerdem eine Tatsache, dass zu viel Chaos belastend sein kann, Zeit und Geld kostet und unsere Lebensqualität einschränkt.
Wollen Sie auch reich werden ? Dann fangen Sie an, über Sie loslassen, verabschieden Sie sich von Dingen. 

Beginndatum: 27.02.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Ein Abend voller Glück

Was ist Glück und wie finde ich es ? An diesem Abend können Sie einige wohltuende Stunden genießen und sich abseits des Alltagsstresses auf das eigene Glück besinnen. Erfahren Sie Möglichkeiten, Glück in Ihr leben zu integrieren. 

Beginndatum: 26.03.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Sei du selbst-Authentisch zu einem erfüllten Leben-

Sein wahres Sein zu erkennen und danach zu leben, ist ein Schlüssel zu einem erfüllten Leben. Ich bin mir meines Selbst bewusst. Ich kenne meine Stärken und meine Schwächen. Ich weiß, um die Motive und Muster meines Handelns. Ich handele aus persönlichen inneren Werten und Zielen und mute mich mit meinen Bedürfnissen und Entscheidungen den anderen zu. Ich habe kaum oder keine Angst durch mein Tun abgelehnt zu werden. Ich nehme mich selbst mit meinen Stärken und Schwächen an. Ich bin ehrlich zu mir selbst.
Authentisch werden bedeutet, aus dem Gefühl Spielball der äußeren Umstände zu sein, aufzuwachen und ein neues Bewusstsein der Eigenverantwortung und Schöpferkräfte zu entwickeln. Der Kurs beschäftigt sich mit folgenden Leitfragen: Was sind meine Werte? Wie kann ich Glaubenssätze und Schutzstrategien aufspüren und umwandeln in Kraftsätze und Schatzstrategien? Wie kann ich den, der ich eigentlich bin, nach außen zeigen? Welche Ziele habe ich und welches Bewusstsein brauche ich, um diese zu erreichen? Hierbei kommen u.a. Übungen aus dem Bereich der körperorientierten Herzensarbeit, Kinesiologie, Emotional Freedom Techniques (EFT) und Meditation zur Anwendung, die sie auf ihrem weiteren Weg als Werkzeuge zur Selbsterkennung und Selbstführung auch noch später anwenden können.
Bitte bequeme Kleidung , eine Decke und Schreibzeug mitbringen! 

Beginndatum: 29.02.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Vogelwelt der Erftaue in Grevenbroich

Über die Vielfalt der Vogelwelt in den Auen der Erft, die rund 20km des Stadtgebietes durchquert, berichtet an diesem Abend Martina Meyer mit einem bildreichen Vortrag. 

Beginndatum: 06.02.2020

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben
Seite 1 von 22 Vorwärts, Schnelltaste +